Festplatte von Müll befreien mit CCleaner

 
DSNIS

Im Laufe der Zeit sammelt sich auf jedem Rechner immer mehr Datenmüll an. Irgendwann ist dann die Festplatte voll und man wundert sich, wo der ganze freie Speicherplatz geblieben ist.

Festplatte voll

Oftmals sind es alte Programminstallationen oder auch Internet Browser, die temporär Daten irgendwo auf der Festplatte abspeichern und sie später vergessen. Aber auch Windows ist in den neueren Versionen relativ verschwenderisch mit freiem Speicherplatz.

Theoretisch kannst du manuell jeden Ordner auf ungenutzte Dateien durchsuchen, aber das würde sogar bei einem frisch aufgesetztem System Jahre dauern. Zudem weißt du ja nicht unbedingt, was sorglos gelöscht werden kann und was nicht. Zum Glück gibt es Piriform CCleaner (Crap Cleaner).

Dieses wenige Megabyte kleine Tool räumt deinen Computer gründlich und relativ sicher auf. Dabei wird Datenmüll entfernt und auch nach ungültigen Registrierungseinträgen gesucht. Dabei ist es verhältnismäßig schnell, wie du anhand des obigen Screenshots erkennen kannst.

Wenn du dir durch CCleaner einen Geschwindigkeitsschub erhoffst, muss ich dich leider enttäuschen. Sofern die Festplatte davor nicht bis zum letzten Bit voll war, wirst du keine merkbare Performancesteigerung deines Computers feststellen. Eine Defragmentierung deiner Festplatte, sofern es sich dabei nicht um eine SSD handelt, könnte in diesem Fall eher zum Erfolg führen.

Generell solltest du allerdings vorsichtig sein, was sogenannte Reinigungstools angeht. Da der gesamte Reinigungsvorgang meist automatisch abläuft und auch Softwareentwickler Fehler machen können oder mögliche Situationen übersehen, kann es zum Beispiel vorkommen, dass eine wichtige Systemdatei aus Versehen gelöscht wird. Von daher rate ich dir zu regelmäßigen Backups deines Systems.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.