osu!

Selbstverständlich rede ich nicht von der griechischen Spirituose. Sie heißt ja auch Ouzo und nicht osu!

Heute möchte ich dir ein Musikspiel, ähnlich wie Dance Dance Revolution oder (im weitesten Sinne) Guitar Hero, vorstellen. osu! bezeichnet sich selbst als „rhythm game“ und ist speziell für Mausschubser ausgelegt.

Das Spielprinzip ist recht einfach erklärt. Auf dem Bildschirm erscheinen Kreise, Slider und Spinner, die im richtigen Takt bedient werden wollen. Du musst also klicken, Pfade folgen und die Maus in schnelle kreisende Bewegungen versetzen.

Das mag sich in erster Linie etwas langweilig anhören, aber da alle Aktionen immer innerhalb des Rhythmus eines Liedes geschehen und mit vielen Effekten untermalt werden, macht dieses Spiel dennoch großen Spaß. Natürlich solltest dafür du dieses Genre generell mögen.

Toll ist, dass hinter osu! eine große Community steckt, die regemäßig neue Songs als sogenannte Beatmaps zur Verfügung stellt. Darunter sind aktuelle Titel aus den Charts, Filmmusik und (viel) Musik aus japanischen Animes. Im Grunde genommen ist für jeden Geschmack etwas dabei, wenn man bereit ist, das umfangreiche Archiv zu durchforsten.

Für mehr Abwechslung und Langzeitmotivation bietet dir das Spiel verschiedene Modi, wie den Taiko-Modus aus Taiko no Tatsujin (YouTube), verschiedene Schwierigkeitsgrade bzw. Handicaps, einen In-Game Chat sowie eine weltweite Rangliste.

Kurz gesagt: Entweder du magst dieses Spiel, oder du tust es nicht. Testen würde ich es an deiner Stelle trotzdem auf alle Fälle *reim*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.