Unlocker – Gesperrte Dateien löschen

 
DSNIS

Es gibt dutzende Programme, die ich auf meinen Computern installiert habe. Einige davon nutze ich selten, sind aber dennoch für mich unverzichtbar – so auch Unlocker.

Die, unter anderem auch portabel erhältliche, Software kommt immer dann zum Einsatz, wenn Windows beim Löschen oder Verschieben von Dateien meckert und seinen Dienst verweigert.

„Die Datei kann nicht gelöscht werden, da sie noch in einem anderen Programm geöffnet ist“, heißt es. Mit etwas Glück taucht der Name der blockierenden Anwendung auf und du kannst sie beenden. Wenn nicht, bleibt oftmals nur der Neustart deines Computers, damit die Datei wieder freigegeben wird.

Unlocker kann hier Abhilfe schaffen. Es sucht nach Sperren im Dateisystem und kann diese gezielt ausschalten, ohne dass ein Reboot erforderlich ist. Das klappte bei mir bis jetzt in etwa 95% aller Fälle.

Wie kommt so eine Sperre zustande? Immer dann, wenn ein Programm eine Datei schreiben oder ändern möchte, muss es sie für sich reservieren, damit niemand anderes zur selben Zeit das gleiche tut und Chaos verursacht. Jetzt kann es allerdings sein, dass diese Reservierung nach dem Schreibvorgang nicht wieder zurückgezogen wird – sei es durch einen unerwarteten Fehler oder einfach unsauberer Programmierung. Das Ergebnis ist, dass Windows keinen bearbeitenden Zugriff mehr erlaubt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.