Windows 10 – Updates zurückstellen

Eigentlich gehöre ich zu der Gruppe, die gerne immer die neuste Version einer Software auf dem PC einsetzt. Immerhin resultiert dies in neuen Funktionen, Detailverbesserungen oder Fehlerbehebungen. Bei Updates innerhalb von Windows 10 mache ich aber bewusst eine Ausnahme.

Auch wenn ich das aktuelle Betriebssystem von Microsoft insgesamt gesehen für eine Verbesserung gegenüber der Vorgänger halte, werde ich das Gefühl nicht los, dass der Benutzer mittlerweile zu einem Versuchskaninchen geworden ist. In letzter Zeit tauchen immer mehr Probleme im Zusammenhang mit Windows 10 Updates auf. So kann es zu Fehlern mit der internen Festplattenverschlüsselung Bitlocker kommen oder die Webcam ihren Dienst einstellen.

Daher nutze ich die standardmäßig deaktivierte Option „Upgrades zurückstellen“. Du findest sie in den Einstellungen unter Update und Sicherheit > Windows Update > Erweiterte Optionen > Upgrades zurückstellen.

Windows 10 - Updates zurückstellen

Wenn sie aktiv ist, werden Sicherheitsupdates weiterhin automatisch heruntergeladen und installiert. Funktionsupdates oder große Releases, wie das Windows 10 Anniversary Update, werden hingegen um 4 Monate nach hinten verschoben. In dieser Zeit kann Microsoft von den unfreiwilligen Testern Feedback erhalten und übersehene Fehler wieder ausmerzen.

Solltest du Windows 10 Home verwenden, so ist die Option „Upgrades zurückstellen“ bei dir nicht verfügbar. In diesem Fall kannst du beispielsweise die kostenlose und portable Software O&O ShutUp10 nutzen. Sie bietet zudem noch diverse andere praktische Funktionen um ein paar lästige Eigenschaften des Betriebssystems zu tilgen.

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.