Free Download Manager

 
DSNIS

Kennst du das auch? Trotz deiner privaten Glasfaserleitung, die dich mit dem Internet verbindet, benötigen manche Dateien ewig, um heruntergeladen zu werden. Die Ursache dafür liegt oftmals am anderen Ende, nämlich am Server. Dieser muss immerhin für [bitte hier eine utopisch große Zahl einsetzen] Leute Daten bereitstellen. Damit das mehr oder minder reibungslos funktioniert, wird die Transferrate des Servers, also das, was du als Downloadgeschwindigkeit erhältst, auf verschiedene Benutzer aufgeteilt und/oder limitiert.

Der Free Download Manager (zu Deutsch: kostenloser Herunterladverwalter) umgeht dieses „Problem“, indem es mehrere Verbindungen zu einem Server aufbaut und verschiedene Teile einer Datei simultan herunterlädt. Dadurch steht dir oftmals eine weitaus höhere Übertragungsgeschwindigkeit zur Verfügung, als wenn du beispielsweise mit dem regulären Downloader deines Internet Browsers arbeitest. Allerdings muss ich sagen, dass dieser Trick leider nicht überall funktioniert. Freehoster wie Rapidshare und Konsorten erlauben den Nutzern nur eine Verbindung je Datei oder verweigern ganz den Dienst bei Einsatz eines solchen Download-Managers.

Wie du wahrscheinlich unschwer an dem Screenshot rechts erkennen kannst, ist die Software noch weitaus umfangreicher. Bevor ich aber alle Extras wie Bandbreitenlimitierung oder Support für Torrents hier aufliste, verweise ich doch lieber auf die Feature-Seite. Sie liefert dir im Endeffekt mehr und schnellere Informationen als ich es je könnte.

Wenn ich dich jetzt von diesem wunderbaren Produkt überzeugt habe und du nun sofort den Free Download Manager von der Homepage ziehen möchtest, muss ich noch etwas loswerden. In der Rubrik „Download“ befindet sich nach jetzigem Stand die zwei Jahre alte Version 3.0. Im offiziellen Forum hingegen existiert ein Beitrag, in dem eine aktuellere Fassung des Programms angeboten wird. Sie besitzt zwar den Status „Release Candidate“, kann aber nach meiner Erfahrung bedenkenlos genutzt werden. Fröhliches Laden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.